Ideen und Ziele

Ideen und Ziele des VDStra

Wir freuen uns, Sie auf unseren Webseiten begrüßen zu dürfen.
Mit diesem Angebot möchten wir Ihnen einen Überblick zu unseren Aktivitäten und Leistungen geben.

Seit über 122 Jahren sind wir die Fachgewerkschaft der Straßen- und Verkehrsbeschäftigten im öffentlichen und privaten Straßenwesen.

Der VDStra. wurde 1895 gegründet und hat seitdem maßgeblich zur Verbesserung der Situation seiner Mitglieder im Straßenbetriebsdienst und im gesamten Straßenwesen beigetragen.

Straßenwärter – die Spezialisten für den Straßenbetriebsdienst, Hand-
werker, Techniker, Ingenieure und Verwaltungsfachleute im Straßen-
wesen organisieren sich im VDStra.- ihrer Fachgewerkschaft. Sie arbeiten in den Straßen- und Autobahnmeistereien, in den Planungs- und Bauausführungsabteilungen der Straßenbauämter, Landesbetriebe im Straßenwesen der Länder, in den Bauhöfen und Straßenbauabteilungen der Kreise, Städte und Gemeinden und in den Straßenunterhaltungs-
firmen der privaten Wirtschaft.

Standort und Ziele

Das Straßenwesen und der Straßenbetriebsdienst braucht eine gewerkschaftliche Betreuung, die sich ganz auf die speziellen Belange der dort tätigen Beschäftigten konzentriert und sich nicht dadurch verzettelt, dass sie auch für Arbeitnehmer sprechen will, die in anderen Bereichen der öffentlichen Verwaltung und der privaten Wirtschaft ihren Dienst verrichten.

Der VDStra. organisiert nur die Beschäftigten des Straßen- und Verkehrswesens. Er ist die einzige schlagkräftige Fachgewerkschaft in Deutschland, die sich nur auf die Durchsetzung der berechtigten Belange dieses Personenkreises spezialisiert hat.

Eine engagierte Gewerkschaftsvertretung ist heute unter den zunehmend schwierigen Bedingungen im Berufsleben unverzichtbar. Auch im öffentlichen Dienst hat man, auf sich allein gestellt, wenig Chancen, seine Rechte wahrzunehmen und seine Interessen durchzusetzen. Eine Rechtsschutzversicherung reicht nicht.

Viele Praktiker aus dem ganzen Bundesgebiet arbeiten im Bundesvorstand, in den Landesverbänden und in den vielen örtlichen Fachgewerkschaftsgruppen. Sie sind in den Bereichen Straßenbetrieb, Planung und Bau von Straßen tätig und kennen aus eigenem Erleben die Probleme in den Meistereien, Baubetriebshöfen und Ämtern. Sie wissen, wo der Schuh drückt, weil sie selbst in Straßen- oder Autobahnmeistereien und an anderer Stelle im Straßen- und Verkehrswesen arbeiten.

Wir setzen uns gleichermaßen für alle Statusgruppen, Arbeitnehmer und Beamte ein. Dies ist nach unserer Überzeugung der einzig sinnvolle Weg, die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes wirksam zu vertreten. Wir sitzen alle in einem Boot und dürfen es nicht zulassen, dass die Statusgruppen gegeneinander ausgespielt werden. Dabei würden alle verlieren.

Der VDStra. gewährleistet mit zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort eine praxisbezogene und kostengünstige Betreuung der Mitglieder. Bei uns hat jedes Mitglied die Möglichkeit, sich in unterschiedlichsten Themenbereichen einzusetzen und aktiv an der Gewerkschaftsarbeit teilzunehmen.

Wir arbeiten eng mit der einzigen gewerkschaftlichen Spitzenorganisation für den öffentlichen Dienst, dem dbb – beamtenbund und tarifunion -, zusammen. Hinter uns stehen über 1,26 Millionen Mitglieder!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen