Transparenz und Datenschutz bei der VDStra.-Fachgewerkschaft

Sehr geehrte Damen und Herren,

verehrte Kolleginnen und Kollegen,

wie jede verantwortungsbewusst agierende Fachgewerkschaft, setzen auch wir uns schon seit längerem mit der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union auseinander, die heute (25. Mai 2018) in Kraft tritt. Der Umgang mit Ihren/Euren Daten ist für uns ein extrem wichtiges Thema! Wir gehen verantwortungsvoll mit Ihren/Euren Daten um und nutzen diese ausschließlich gemäß Ihren/Euren Vorgaben im Rahmen der Verwaltung unserer Mitglieder Datei und für die Auftragsbearbeitung der Donar Verlag GmbH, nach den gesetzlichen Vorschriften. Dies kann in Zukunft zu einem Mehraufwand an Nachfragen oder aber zu Verzögerungen in der Bearbeitung der einzelnen Leistungen führen. Sollte es hierzu kommen, so bitten wir dies schon jetzt an dieser Stelle zu entschuldigen. Wir werden auch weiterhin darum bemüht sein so schnell und unbürokratisch zu helfen bzw. zu bearbeiten wie Sie/Ihr es bisher von uns gewohnt sind.

Mit freundlichen und kollegialen Grüßen

Ihr/Euer Team der Bundesgeschäftstelle

der VDStra.-Fachgewerkschaft

Einkommensrunde 2018

Einkommensrunde 2018 mit Bund und Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA)

Weiterlesen

Zweite Verhandlung zur Einkommensrunde

öffentlicher Dienst von Bund und Kommunen 2018 in Potsdam

Liebe Kolleginnen und Kollegen, am 12. und 13. März 2018 sind in Potsdam die Tarifverhandlungen zur Einkommensrunde mit Bund und Kommunen nach der ergebnislosen Auftaktverhandlung am 26. Februar 2018 fortgesetzt worden. Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen haben vor Beginn der zweiten Verhandlungsrunde in Potsdam ihrem Ärger Luft gemacht und unsere Forderungen lautstark unterstützt. Weiterlesen

Blaulicht zu Ihrer Sicherheit

Sicherheit für Straßenwärter – Blaues Blinklicht

Der VDStra. setzt sich dafür ein, dass eine Änderung der StVO und der StVZO in Bezug auf Sonderrechte und Kenntlichmachung von Straßenbetriebsdienstfahrzeugen durch blaues Blinklicht zusammen mit dem Einsatzhorn, in Ergänzung durch gelbes Blinklicht, bei Winterdiensteinsätzen und Absicherung von Unfallstellen und kurzfristigen Arbeitsstellen vorgenommen wird.

Die Erfahrungen aus den überdurchschnittlich schneereichen Wintern und durch zahlreiche schwere Unfälle, mit schweren Verletzungen zum Teil mit Todesfolge, haben deutlich gemacht, dass die Absicherung der Straßenbetriebsdienstfahrzeuge mit nur gelbem Blinklicht nicht ausreichend ist. Insbesondere im Winterdiensteinsatz, aber auch bei der Absicherung von Unfall-, Pannen und kurzfristigen Baustellengefahren trifft dies zu.

Weiterlesen